SO GEHEN TREPPEN
SO GEHEN TREPPEN

Sie haben Fragen?

Jürgen Beckmann GmbH

Treppenbau + Tischlerei
Birkenstr. 100
49828 Neuenhaus

 

Telefon: +49 5941 8416

 

Erreichbarkeit

Mo. bis Do.  07:00 bis 18:00 Uhr

Fr.              07:00 bis 12:00 Uhr

 

Beratungstermine, Termine für Aufmaß etc. sind nach tel. Absprache selbstverständlich auch ausserhalb unserer regulären Öffnungszeiten möglich

 

 

 

 

 

Kleines Treppen 1 x 1

Unabhängig von der Bauweise und dem Grundriss der Treppe sind beim Treppenbau wichtige Maße und technische Regeln einzuhalten, die sich aus Jahrhunderten von Erfahrungen im Treppenbau entwickelt haben. 

Häufige Missverständnisse durch regional unterschiedliche Bezeichnungen bei Treppen können durch die untenstehenden, genormten Begriffe, wie Handlauf, Geländerfüllung, Antritt, nutzbare Treppenlaufbreite usw.  ausgeräumt werden. (DIN 18065)

Die häufigsten TREPPENGRUNDRISSE

SYMBIOSE AUS PLANUNG UND KREATIVITÄT.

DIE PLANUNG EINER TREPPE HAT IMMER ZWEI SEITEN: DIE PFLICHT BAUTECHNISCHE VORGABEN UND DIE KÜR INNENARCHITEKTONISCHER WÜNSCHE, DIE AUS IHRER TREPPE ETWAS BESONDERES MACHT.

Treppengrundrisse: Über die Architektur und Innenausstattung eines Hauses drückt sich das Stilempfinden seiner Bewohner aus. Die Treppe spielt ber PLanung eines Gebäudes immer eine große Rolle. Häufig erstreckt sie sich über mehrere Wohnebenen und verbindet unterschiedlichste Räume miteinander. Die Basis jeder Treppe ist der Grundriss. Die sechs wichtigsten Klassiker unter den Treppengrundrissformen haben wir Ihnen hier als repräsentative Auszüge dargestellt.

Gerade
Treppe mit Podest
1/4 gewendelt
1/2 gewendelt
2x 1/4 gewendelt
Spindel
Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Jürgen Beckmann GmbH

Diese Homepage wurde mit 1&1 MyWebsite erstellt.